Politik-Artikel künftig nur noch auf meinem neuen Blog weilmeier.de

Ich habe mich entschlossen, die Themen zu trennen. Hier auf diesem Blog stelle ich nur noch meine Philosophie-Videos ein.

 

Politische Artikel in meinem bekannten Stil wird es künftig nur noch auf meinem neuen, besser gestalteten, Blog geben:

http://www.weilmeier.de/

 

Er ist auch erreichbar unter

https://weilmeier.wordpress.com/

 

Also bitte den Blog wechseln, wenn ihr nicht speziell an Philosophie interessiert seid.

Ich freue mich, wenn ihr weiter dabei bleibt.

Dr. Christian Weilmeier

Advertisements

Wochenkommentar zu Portugal, deutsche Großparteien immer kleiner und Gaddafis Tricks

Mein neuer Wochenkommentar auf The Intelligence: Portugal unter dem Euro-Rettungsschirm, die Großparteien werden immer kleiner, Gaddafi narrt die alliierten Bomber.

Mehr lesen:

http://theintelligence.de/index.php/politik/kommentare/2458-euro-krise-jetzt-haengt-auch-portugal-am-tropf.html

Libyen-Krieg als westliche Waffenshow

Ein regelrecht befreiender SPIEGEL-Artikel. Endlich wird das mal klar ausgesprochen. Der Libyen-Krieg als westliche Waffenshow. Libyen sei allerdings zu schwach und zu mickrig, um all die neuen Waffensysteme richtig einsetzen zu können. Man spürt die Sehnsucht nach dem Sieg über einen ebenbürtigen Gegner als ultimatives Verkaufsargument. Na, da lässt sich doch sicher was machen.

Quelle:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,753095,00.html

Graben zwischen Deutschland und Frankreich wird tiefer

Die deutsche Haltung zum Libyen-Krieg ist den Franzosen ein Dorn im Auge. Deutschland hält die französischen Bombardements für unüberlegt und nicht zielführend, Frankreich aber will sich jetzt unbedingt als Führungsmacht darstellen. In Deutschland beginnen führende Politiker offen den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy zu kritisieren.

Aus Frankreich hingegen heißt es, die Haltung zu Libyen werde Deutschland teuer zu stehen kommen. Da weiß man ja schon, was beim EU-Gipfel diese Woche rauskommt. Ist eigentlich ohnehin egal, Deutschland hätte auch gezahlt, wenn es sich am Libyen-Einsatz beteiligt hätte. Dann eben für die Militäraktion. Deutschland zahlt immer.

Der Graben zwischen Deutschland und Frankreich vertieft sich. Natürlich wird beim EU-Gipfel wieder demonstrativ auf Harmonie gemacht werden, aber das ändert nichts an den Fakten. Die Interessen und politischen Mentalitäten der beiden Länder sind trotz aller politischen Beschwörungsformeln einfach zu verschieden.

Quelle:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,752683,00.html

Krieg in Libyen wird zum Spaltpilz für den Westen

Frankreich ist außer Rand und Band. Zuerst hofiert Sarkozy Gaddafi und jetzt kann er nicht wild genug mit dem Säbel rasseln und die Bomber schicken. Manchmal bekommt man den Eindruck, den Franzosen sei egal, was sie tun, aber Hauptsache sie stehen vorn. Jetzt gibt es Streit mit Italien und der Türkei, ein Riss in der Nato.

Quelle:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,752277,00.html

 

‎“Es sei beunruhigend, mit welcher Leichtigkeit in der heutigen Zeit Kampfhandlungen auf internationaler Ebene gegen souveräne Staaten durchgesetzt würden, sagte Putin.“ Da stimme ich ihm voll zu.

Quelle:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,752307,00.html

Maroder Kern, Krisen-EU kopflos

Die Euro-Staaten hühnern kopflos in der Krise. Und während in Brüssel am Volk vorbei regiert wird, verschwinden wieder einmal Milliarden Euro im Dunkel einer Bank. Wenn es eine einheitliche europäische Außenpolitik geben soll, müssen alle mitmachen.

Kommentar von mir zur EU und deren Außenpolitk, Stichwort Nordafrika, auf The European. War überrascht, die Online-Zeitung hat täglich bis zu 450 000 Leser.

Artikel lesen:

http://www.theeuropean.de/christian-weilmeier/5872-krisen-eu-kopflos