Boualem Sansal und die islamische Weltverschwörung

Es gab einmal Zeiten, da fand man Atheisten und Religionskritiker auf Seiten der Aufklärung, der Vernunft, der abwägenden Sachlichkeit und Wissenschaftlichkeit. Dabei waren es oft auch Schriftsteller, die sich auf diese Weise profilierten. Jetzt scheint der Atheismus eine neue Fraktion herausgebildet zu haben: der Hetzer und Verbreiter von Horrorvisionen.

Der bekannte algerische Schriftsteller Boulem Sansal und sein neuer Roman „2084. Das Ende der Welt“ ist ein Beispiel dafür. In vielen Artikeln verweise ich immer wieder auf die Tatsache, dass die Islamkritik und Islamfeindschaft vor allem getrieben wird von einer Gegnerschaft zu allen Religionen, auch wenn etwas anderes vorgeschützt wird. Der Islam ist nur Platzhalter, weil er gerade besonders expandiert und radikal auftritt. Das Christentum wäre genauso dran, wenn es aus seinem modernistisch-aufgeklärten Palast ausbrechen würde.

Das Interview, das Sansal der Zeitung DIE WELT gab, ist sehr aufschlussreich. Ich habe es deswegen unter diesem Artikel verlinkt. Er malt die Horrorvision der Machtübernahme eines Kopf-Ab-Islam in Europa. Wir seien alle am Ende, es sei aus mit diesem Kontinent und bald schon kommt der Islam und macht uns allen den Garaus. Dabei versteigt er sich zu steilen Thesen, z.B. dass der Islam die Liebe bekämpfe und überhaupt eine ganz abscheuliche Sache sei. Er selbt ist Atheist und sieht Religionen überhaupt kritisch. Der Islam kommt ihm dabei gerade recht.

Boualem Sansal erweckt den Eindruck, dass es eine überschaubare Zahl von mörderischen, islamistischen Fundamentalisten sei, die uns alle und auch die Menschen in den islamischen Ländern bedrohe. Zugleich spricht er davon, dass in Alegerien in den vergangenen Jahren tausende neuer Moscheen enstanden sind und auch die Jugend in der Türkei sich dem Islam zuwendet und religöser wird. Soll das alles von dieser kleinen Mörder-Clique gesteuert sein? Sansal bastelt hier an seiner eigenen Version einer islamischen Weltverschwörung.

In Wirklichkeit gibt es im ganzen islamischen Raum eine Wiederkeht des religiösen Bewusstseins, die Menschen wenden sich wieder Gott zu, gerade auch die Jugend. Das ist eine Massenbewegung, ein Paradigmenwechsel größten Ausmaßes. Darüber hinaus gibt es dann auch noch Muslime, die sich dem Terror verschrieben haben. Das ist eine viel kleinere Gruppe. Dies kann man nicht alles in einen Topf werfen und damit ein Gruselgemälde malen, wie Sansal es tut. Es tut es dennoch, weil er den religiösen Aufbruch an sich diskreditieren will, ganz der Religionskritiker eben. „Die Rückkehr des Religiösen, vor allem bei den jungen Leuten, kontaminiert die ganze Gesellschaft …“, so Sansal im WELT-Interview. Mit dem Verb „kontaminieren“ will er diffamieren und denunzieren. Das ist das Gegenteil von Aufklärung.

In der Tat leben wir in einer Zeit, in der die Religion wiederkehrt. In Russland z.B. werden immer mehr Klöster und Kirchen gebaut bzw. restauriert. Die Menschen strömen in die Gottesdienste und finden zurück zum Glauben. Dagegen steht ein Atheismus, eine Religionskritik, die sich in ihrer Gegnerschaft immer mehr dem Ressentiment und der dumpfen Hetze ausliefert. Es gehört zur Aufklärung, gerade das aufzudecken.

von Dr. Christian Weilmeier

Link zum WELT-Interview:

http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article155752745/Der-Islam-wird-unsere-Gesellschaft-aufsprengen.html

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Boualem Sansal und die islamische Weltverschwörung

  1. Wettbewerb ergibt nur dann einen Sinn, wenn es eine einzig wahre Wahrheit gibt, denn dann kann es keine zweite einzig wahre Wahrheit geben.
    Das Dumme hierbei ist, daß diese einzig wahre Wahrheit zwingend unveränderlich sein muß, denn sonst wäre dies ja eine andere einzig wahre Wahrheit.

    Dann jedoch ist es völlig wurscht, was auch immer wir tun oder eben auch lassen, denn wir können ja eh nichts ändern und alles geht seinen unveränderlichen, vorherbestimmten, determinierten Lauf des Schicksals aller Dinge…

    Franz Maria Arwee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s