Descartes: Cogito ergo sum – Ich denke, also bin ich

Was bedeutet der berühmte Spruch von René Descartes: Ich denke, also bin ich – Cogito ergo sum. Im Original heißt der Spruch ego cogito, ergo sum. Der französische Philosoph findet darin genau das feste Fundament des Wissens, das er suchte. Das Ziel von Descartes war es, das ganze Wissen auf sicherer Grundlage neu aufzubauen, rein vernünftig und wissenschaftlich. Es stellte erst einmal alles in Zweifel und wollte nichts anerkennen, das nicht die harte Prüfung der Vernunft übersteht. Im cogito ergo sum findet er dieses Fundament, diese feste unbezweifelbare Basis. Darauf baut er dann alles auf. Descartes gelingt damit einer der großen Würfe in der Geschichte der Philosophie. In seinem Werk Meditationes de prima philosophia, in dem diese Denkfigur auftaucht, legt er damit die Grundlage für das moderne Denken.

In Zukunft nichts mehr verpassen und gleich meinen YouTube-Kanal abonnieren:
http://www.youtube.com/channel/UCF-fARvx7EsrUaiK3XEamCw

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s