Was ist Glück?

Was ist Glück? Das ist eine uralte Frage. Wenn wir Glück erleben, stellen wir diese Frage gar nicht. Sie kommt erst nachher. Erst dann versuchen wir zu ergründen, was dieses Gefühl denn war. Alles mit der Absicht, es wieder zu erleben. Die Frage nach dem Glück ist immer die Frage danach, wie man Glück erreichen kann. Im Video versuche ich es, mich als Philosoph dem Phänomen Glück anzunähern und es zu fassen.

In Zukunft nichts verpassen und am besten gleich meinen YouTube-Kanal abonnieren:

http://www.youtube.com/channel/UCF-fARvx7EsrUaiK3XEamCw

Advertisements

Philosophie erklärt: Was ist der Utilitarismus?

Das ethische Konzept des Utilitarismus ist eine der bekanntesten überhaupt. Im Video erkläre ich verständlich was die utilitaristische Ethik bedeutet. Ich treffe die Unterscheidung zwischen egoistischem, altruistischem und sozialem Utilitarismus.

Der soziale Utilitarismus, das größtmögliche Glück der größtmöglichen Zahl wie es der Philosoph Bentham ausdrückte, bestimmt große Teile unserer gesellschaftlichen Debatte. Immer wieder angefeindet, ist der Utilitarismus doch tief in unserem spontanen Denken verankert. Umso wichtiger, dass man zu den Leuten gehört, die wissen was dahintersteckt.

In Zukunft nichts verpassen und am besten gleich meinen YouTube-Kanal abonnieren:

http://www.youtube.com/channel/UCF-fARvx7EsrUaiK3XEamCw

Ungeduld ist die Tugend der Verlierer

Ungeduld, „mir geht alles zu langsam“, gilt heute schon fast als Tugend. Der Ungeduldige gilt als engagiert, als Macher, ständig unter Dampf und extrem leistungsfähig. Darum geben Manager gerne an, sie seien ungeduldig und im Bewerbungsgespräch ist das die einzige „Schwäche“, die man zugibt. Es stimmt, Ungeduld ist eine Tugend, sie ist die Tugend der Verlierer.

Wer wirklich etwas erreichen und schaffen will, wer in irgendeinem Fach eine Meisterschaft erringen will, der braucht Geduld. Der Ungeduldige erreicht nichts, weil er dem Lernen und der Arbeit keine Zeit gibt. Der Ungeduldige lässt dem eigenen Erfolg keine Zeit. Nur wer Geduld hat und dem Prozess vertraut, der ist langfristig und nachhaltig erfolgreich.

Ein neues Video aus meiner Reihe „Philosophische Spitzen“.

In Zukunft nichts verpassen und am besten gleich meinen YouTube-Kanal abonnieren:

http://www.youtube.com/channel/UCF-fARvx7EsrUaiK3XEamCw

Philosophie erklärt: Die Herrschaftsformen nach Max Weber

Die Herrschaftsformen nach Max Weber sind: Rationale/Legale Herrschaft, Traditionale (traditionelle) Herrschaft, Charismatische Herrschaft
Diese sogenannte Herrschaftstypologie des Soziologen Max Weber ist sehr bekannt und gebräuchlich. Im Video erkläre ich, was dahinter steckt.
Die Unterteilung Max Webers eignet sich sehr gut, um die verschiedenen Herrschaftsformen zu analysieren und herauszufinden, auf welchen Mechanismen sie beruhen.

In Zukunft nichts verpassen und am besten gleich meinen YouTube-Kanal abonnieren:

http://www.youtube.com/channel/UCF-fARvx7EsrUaiK3XEamCw

Das Elend der Ethikstandards in Unternehmen

Immer mehr Unternehmen geben sich im Rahmen des Compliance Managements sogenannte Ethikstandards. Es wird für Unternehmen immer wichtiger auch nach außen hin zu signalisieren, dass man sich nach ethischen Prinzipien verhält, nach ethischen Maßstäben produziert. Hier kommen auch die Begriffe Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit ins Spiel. Die Verbraucher wollen heute Produkte und Dienstleistungen, die sich an diesen Maßstäben orientieren.

Auch innerbetrieblich ist eine ethische Orientierung wichtig. Wenn ein Unternehmen nach transparenten ethischen Maßstäben funktioniert, dann führt das auch zu motivierten und zufriedenen Mitarbeitern. Ein wichtiger Teil der Personalentwicklung. Wer qualifiziertes Personal bekommen will, der muss in diesen Bereich investieren. Leider gibt es dabei aber ein entscheidendes Problem: Ethikstandards werden heute oft ohne Fachkenntnis oder wissenschaftlichen Fundierung selbst gestrickt, bestenfalls sind da noch Psychologen und Betriebswirte beteiligt. Das ist das Elend der heutigen Ethikstandards. Es fehlt die philosophische Fachkompetenz.

In Zukunft nichts verpassen und am besten gleich meinen YouTube-Kanal abonnieren:

http://www.youtube.com/channel/UCF-fARvx7EsrUaiK3XEamCw

Die beste Fragetechnik der Welt

Wer fragt, der führt. Den Spruch kennt jeder. Es stimmt, dass das richtige Fragen dazu führen kann, dass man die Kommunikation dominiert. In vielen Seminaren und Büchern werden deshalb immer neue Fragetechniken angepriesen, die angeblich der Weisheit letzter Schluss sind. Es mangelt aber fast immer an der Beachtung eines entscheidenden Faktors und deshalb entfalten alle diese ausgeklügelten Techniken nie ihre volle Wirkung. Im Video verrate ich diesen Faktor und zeige den Weg, wie man danach natürlich und mühelos zu einem authentischen „Frager“ wird. Erst dann stellt sich der Erfolg ein.

In Zukunft nichts verpassen und am besten gleich meinen YouTube-Kanal abonnieren:

http://www.youtube.com/channel/UCF-fARvx7EsrUaiK3XEamCw

 

Was Zukunftsforscher für Mist verzapfen

Die Zukunftsforscher sind ein Berufsstand, der uns immer wieder einreden will, sie hätten eine Ahnung von der Zukunft. Im Grunde sind es aber nur Utopisten, die mit einem riesigen pseudowissenschaftlichen Wortschwall Eindruck schinden wollen. Im Video veranschauliche ich das an einem Beispiel und nehme dabei die Aussagen eines Zukunftsforschers auseinander. Das Werkzeug des Philosophen ist dabei hilfreich. Es ist kaum zu glauben, mit welch billigen verbalen Tricks diese Zukunftsforscher arbeiten.

In Zukunft nichts verpassen und am besten gleich meinen YouTube-Kanal abonnieren:

http://www.youtube.com/channel/UCF-fARvx7EsrUaiK3XEamCw