Sehnsucht nach Grenzen in Europa

In Europa gibt es wieder Sehnsucht nach Grenzen. Der Welt-Artikel sind darin keine Gefahr, sondern plädiert im Gegenteil dafür, Grenzen als etwas zum Menschen gehörendes zu sehen. Außerdem rechnet er mit der EU und ihrer „gnadenlosen Politik der Einbahnstraße“ ab.

Zitat:

„Die Demokratie lebt unter anderem von dem strikten Respekt vor einer Grundüberzeugung – der Überzeugung, dass es keine politischen Einbahnstraßen geben darf, dass im politischen Raum nichts diskussionsfrei zwingend ist, kurz: dass es immer eine Alternative gibt. Das verweigert die EU. Nein, sagt sie, es gibt keine Alternative, es gibt nur den Weg der beschleunigten Fortsetzung dessen, was wir immer schon getan haben.
Die EU hat etwas Eisernes und in vielen ihrer Verlautbarungen legt sie eine tiefe Verachtung der vielen europäischen Souveräne an den Tag. So hell das Europa erstrahlt, das das Unheil des Nationalismus überwunden hat, so finster ist das Europa der verweigerten Alternative.“

Quelle:

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13369878/In-Europa-keimt-eine-neue-Sehnsucht-nach-Grenzen.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s