Weltmacht EU wird auf dem Rücken des deutschen Steuerzahlers errichtet

Kein Deutscher als EZB-Präsident – Zahlmeister darf Deutschland aber bleiben.

Nun ist es offenbar klar. An der Spitze der Europäischen Zentralbank EZB wird kein Deutscher stehen. Der Zahlmeister Europas soll weiterhin die Hauptlast der Schuldenfinanzierung in Europa tragen, aber möglichst wenig politischen Einfluss haben. Das ist eine Rollenverteilung, die den „Partnern“ Deutschlands in der EU gefällt. Es ist schon fast eine Kunst, wie die Regierung Merkel Stück für Stück den deutschen Einfluss verspielt und dafür jetzt auch noch doppelt in den Euro-Rettungsfonds (genauer, in dessen Nachfolger) einbezahlt.

Man fragt sich, wie lange dieses Ungleichgewicht weitergehen kann. Wann wird es auch der deutschen Bevölkerung auffallen, dass Deutschland immer mehr in die Ecke gedrängt wird und bestenfalls noch die Exportindustrie profitiert? Die Weltmacht EU wird offenbar auf dem Rücken des deutschen Steuerzahlers errichtet. Es kann nicht sein, dass Deutschland zahlt und allein Andere am Steuer sitzen. Das widerspricht schon elementar dem Gerechtigkeitsprinzip, der politischen Klugheit ohnehin.

Quellen:

http://www.welt.de/wirtschaft/article12562700/Deutschland-gibt-Hoffnung-auf-EZB-Chefposten-auf.html

http://www.welt.de/wirtschaft/article12550927/Schaeuble-bereitet-Deutschland-auf-groessere-Last-vor.html

Advertisements

Ein Gedanke zu “Weltmacht EU wird auf dem Rücken des deutschen Steuerzahlers errichtet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s