Leiharbeiter werden immer mehr und verdienen immer weniger – Vielen droht Armut

Die Leiharbeit ist mittlerweile die Säule des deutschen „Jobwunders“ geworden. Jeder zweiter neu geschaffene Job ist Leiharbeit. Dazu kommt, dass der Lohn für die Leiharbeit ständig sinkt. Jetzt verdient ein Leiharbeiter nur noch rund 1500 EUR brutto. Zum Vergleich: 70 Prozent der normal Vollzeitbeschäftigten verdient über 2000 Euro.

Diese Zahlen zeigen, dass das deutsche „Jobwunder“ vor allem aus zweierlei besteht: den allseits bekannten statistischen Tricks (Weiterbildungsmaßnahmen vor den Wahlen usw.) und Leiharbeit. Ein Argument ist, dass die Wirtschaft irgendwo Flexibilität brauche. Wenn schon in Deutschland der Kündigungsschutz extrem stark sei, dann müssten die Unternehmen wenigstens in der Leiharbeit einen Spielraum haben. Zudem hätten Geringqualifizierte mittels Leiharbeit überhaupt die Chance Arbeit zu finden.

Die gerechtere Lösung wäre meines Erachtens eine Lockerung des Kündigungsschutzes. Dann entzieht man dem Profiteur Leiharbeitsgewerbe die Grundlage und alle haben die Chance, gutes Geld für gute Arbeit zu verdienen. Wenn dann das Unternehmen nicht mehr so gut läuft oder der Mitarbeiter sich als Niete herausstellt, kann entlassen werden. Allerdings setzt das voraus, dass die Arbeitsplatzbesitzer auf Privilegien zugunsten der Arbeitslosen verzichten. Das ist in der BRD von heute nicht durchsetzbar. Die grassierende Leiharbeit ist auch ein Zeichen für Pfründewirtschaft und Besitzstandswahrung. Das ist die andere Seite, die von den Gewerkschaften, bei aller Kritik an der Leiharbeit, nicht angesprochen wird.

Quellen:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,743871,00.html

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/studie-zu-leiharbeit-armut-trotz-arbeit-ist-an-der-tagesordnung-1.1055995

http://www.welt.de/wirtschaft/article12454706/Dem-deutschen-Jobwunder-droht-ein-jaehes-Ende.html

Advertisements

Ein Gedanke zu “Leiharbeiter werden immer mehr und verdienen immer weniger – Vielen droht Armut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s